Feedback - Gesang, Stimmbildung, Rhetorik

Liebe Menga

Deine schöne Rose neigt langsam den Kopf, ein Rosenleben ist somit vorbei. Nicht aber die Erinnerung an einen schönen Vortragsabend, wo es mir gelang, mein Herz wieder einen Spalt mehr zu öffnen und meinen ganzen Empfindungen, im Rahmen meiner stimmlichen Möglichkeiten, in Form von Tönen Ausdruck zu geben und freien Lauf zu lassen. Du bist die Baumeisterin solcher Erlebnisse, du gibst mir die Werkzeuge in die Hand und stärkst mein Selbstvertrauen. Möge meiner musikalischen Spirale noch manch neuer Kreis beschieden sein. Danke Menga!

Sänger

 

Liebe Menga

Der bei dir genossene Gesangsunterricht bereichert mein Gemüt, erweitert meinen Horizont und verändert die Prioritäten in meinem Leben nachhaltig und positiv. Dafür gebührt dir mein inniger Dank.

Physiotherapeut

 

Liebe Menga

Ich weiss sehr wohl, dass ohne deine Geduld, aber auch dein Vertrauen in mich, solche Musik für mich nicht möglich wäre. Ich weiss um den Reichtum, den du mir vermittelst und ich weiss auch, dass du dich mit mir freuen kannst. Und deshalb schreibe ich dir das auch gerne!
Und ich weiss ebenso, dass ich das von dir Vermittelte nicht mit Geld abgelten kann - du gibst keine materiellen Werte, du nährst meine Seele! Ich danke dir so gut wie ich kann.

Fachärztin für Allgemeine Medizin

 

Liebe Menga

Danke, Menga, dass du mir die Tür zu dieser Kunst geöffnet und mich motiviert hast, dran zu bleiben. Und als mir dann der "Handschuh" gelungen war, war ich dem Müllerburschen aus der "Müllerin" sehr nahe, wenn er singt: "Ei, wie gross ist doch meines Glückes Last, dass kein Klang auf Erden es in sich fasst!"
Die Suche nach dem Glück ist für jeden Menschen etwas anderes. Für mich bedeutet es den Weg nach innen, zu mir selbst zu finden, eins zu werden mit mir und die Harmonie der Seele anzustreben. Und auf diesem Weg bist du meine Begleiterin: Du gibst mir das Werkzeug, um meinen Panzer zu knacken und das Licht, mein Innerstes zu erleuchten!
DANKE

Psychologe und Sänger

 

Liebe Frau Juon

Die Geburtstagsfeier ist vorbei und die Vorstellung der Gäste ist gut gelungen! Die bei Ihnen gelernten Atemtechniken haben mir sehr geholften und alle Ihre Empfehlungen und Anregungen für Inhalt und Aufbau der Rede waren das Rezept zum guten Gelingen. Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie sich so kurzfristig zeit genommen und mein Anligen ernst genommen haben. Ich habe kaum je in so kurzer Zeit soviel gelernt und profitiert für mich!

Mit lieben Grüssen

Facharzt für Allgemeine Medizin

 

Liebe Menga

Es ist Oktober 2006 - irgend ein gestörter Typ ruft dich an, er wolle bei dir Gesangsstunden nehmen. Und er vereinbart einen Termin und er kommt auch wirklich. Aber er tut dir kund, er hätte keine Zeit zum Üben. Das sind ja Aussichten für die Lehrerin - und du wägst ab: Soll ich, oder soll ich nicht? Du entscheidest dich, es zu probieren.

Ich komme - mir "löscht es total ab" - was soll denn das ganze "Gestürm" mit dem Atmen, den Gesangsübungen etc. Innerlich habe ich schon gekündigt, gehe frustriert nach Hause, ich wollte doch singen ... Dann überlege ich: Du bist jetzt 50-plus, gehe drei mal hin und entscheide dann. Also gehe ich, noch zweimal.

Also kannst du nicht anders, als dir Mühe zu geben mit diesem Typen, der keine Zeit hat zum Üben. Du gibst dich rein, soll er nehmen, was er kann.

Und was passiert mit diesem Menschen, dem du dein Engagement schenkst? Er verändert sich, aber vor allem seine Wert-Ordnung: War ihm früher das Geschäft der Lebensinhalt, so ist es heute, je länger je mehr, die Musik. Er lernt andere Wertmassstäbe kennen - findet einen neuen, ungekannten Zugang zu seiner musischen Seite, zu seinem Innersten.

Du holde Kunst ... ja, das stimmt schon. Doch um diesen Text und die Musik zu verstehen und zu erfühlen, braucht es zuerst den Zugang zu dieser Kunst, eben zur Musik. Und dieses Tor hast du mir aufgestossen, mir eine Welt gezeigt, wie im Märchen, welche schon so lange in mir schlummerte, die aber niemand in diesem Masse zu wecken vermochte: Das ist ein grosses Erlebnis für mich und ich bin erst am Anfang, es auskosten zu können.

Ich kann dir dafür nicht genügend danken. Sei meiner Wertschätzung gewiss und freue dich!

Geschäftsführer

 

Liebe Menga

... was mir auf der heutigen Abendwanderung spontan einfällt: Du hast mit den Gesangsstunden mein Leben verändert (positiv) ohne dich einzumischen. Wer kann das heute noch?
Ich danke dir.

Ingenieur

 

Liebe Menga

Ich finde die Worte nicht, dir zu danken. Du beschenkst meine Person in reichem Masse, gibst mir Selbstvertrauen und Kraft! Und als "kleinen" Nebeneffekt schenkst du mir FREUDE.
Ich danke dir!

Osteopathe

Danke liebe Menga für die vielen beglückenden Momente, die mir die Musik in diesem Jahr geschenkt hat.

Sänger

 

Liebe Menga

Die Schlacht ist geschlagen. Mit Ruhe und Zuversicht durfte ich sie in Angriff nehmen, gut gerüstet mit den Waffen aus deinem Arsenal. Und so gut ausgestattet konnte ich sie auch gewinnen - wenn auch nicht alle inneren Feinde besiegt werden konnten, so war es mir doch möglich, diese in Schranken zu halten. Ich glaube sehr wohl, dass du als eine/r der wenigen ermessen kannst, was mir dieses Konzert bedeutet hat und noch lange bedeuten wird: Ein Sieg gegen mich selbst, meine Unsicherheit, meine Hemmungen. Ein Riesenschritt vorwärts in meinem Leben - musikalisch und menschlich.
Es fällt mir schwer, liebe Menga, Worte des Dankes zu finden. Dein Glaube an mich, dein Wohlwollen, dein Einfühlen in meine Person und deine physische und psychische Präsenz haben diesen Fortschritt ermöglicht.
Ich danke dir aus tiefstem Herzen und in ebensolcher Verbundenheit.

Ingenieur und Sänger
Nach einem Auftrit

 

Geschätzte, liebe Menga!

"Jeder Mensch ist ein Künstler, ob er nun bei der Müllabfuhr ist, Krankenpfleger, Arzt, Ingenieur oder Landwirt."
Dieser Spruch von Joseph Beuys ziert mein Kalenderblatt und erinnert mich an unser Konzert vor acht Tagen. Und erinnert mich, dir zu danken: Mit deiner ganzen Kraft und Hingabe hast du uns gefördert, unterstützt und begleitet. Ich, für meinen Teil, weiss, dass ohne dein Mitgehen und -leben eine solche Darbietung nicht möglich wäre. Ich fühlte mich wie in der "Schönen Müllerin", wo es heisst. "Meiner Sehnsucht allerheissesten Schmerz, durft' ich aushauchen in Liederscherz." - alles durfte ich loswerden in der Gestaltung der Paulus-Arie. Es hat mir so wohl getan. Aber auch die Schubert-Lieder, die ich so liebe, werden für mich zu einem Ventil für viel aufgestauten Kummer.

Sänger

 

Liebe Menga

Nimm diese Zeilen als Zeichen meiner Wertschätzung: Du bist so engagiert mich musikalisch weiter zu bringen. Dafür danke ich dir von Herzen.

Sängerin

 

.. weisst du, liebe Menga, nun bin ich da angelangt, wo ich vor 20 Jahren suchte: Bei der deutschen Sprache, der ich auf den Grund kommen wollte, deren Feinheiten ich verstehen lernen wollte - eben: In der Sprach-Gestaltung. Aber diesmal verständlich, motivierend, beglückend!
Und dafür danke ich dir von Herzen, liebe Menga.

Lehrer

 

Liebe Menga

Aus dem Urlaub zurück habe ich mit Sophie telefoniert und durfte sie in gutem, stabilem Zustand antreffen. Ich freue mich darüber und möchte dir auch anvertrauen, dass du in jedem unserer Gespräche ein Thema bist. Es erfüllt mich mit Dankbarkeit dir gegenüber, weil ich weiss, dass du in dieser kurzen Zeit eures gemeinsamen Arbeitens eine starke Stütze ihrer labilen Psyche geworden bist.
Mit deinem Einfühlungsvermögen und deiner engagierten Art zu arbeiten gelingt es dir, Sophies Wertgefühl zu stabilisieren und ihrer lieben Sängerseele Freude zu schenken. Dafür zu danken gibt es weder die richtigen Worte noch materielle Werte.
Ich benütze die Gelegenheit und danke dir ebenfalls für die liebevolle, engagierte und wohlwollende Förderung von mir während der Gesangsstunden.

Ein Vater

 

Liebe Menga

Deine weisse Rose ziert unser Heim und erinnert mich an meinen Liederabend. Obwohl ich es nicht für möglich hielt, durfte ich noch einmal neue Tore aufstossen - vor allem gegen aussen. Es ist mir gelungen, mich ganz zu öffnen, einen Teil meiner tiefsten Musikalität preis zu geben. Singen sei ein Akt völliger Hingabe, eine Art Nacktheit der Seele, hast du mal gesagt, das stimmt. Ich habe einfach jene, die ihre Brille dabei hatten, in mein Herz schauen lassen. Und es hat mir gut getan. Natürlich habe ich in der Nacht darauf kaum geschlafen, ich war noch voll aufgedreht wie ein kleiner Junge nach seinem ersten Fussball-Einsatz.
Aber gerade das war doch eine schöne Erfahrung - eine gute schlaflose Nacht. Ja, auch das gibt es ...

Sänger

 

Liebe Menga

Die Arbeit mit dir hält meine Seele jung, meine Sinne wach, fordert meinen Geist und nährt mein ganzes Wesen! Ich weiss, dass du das verstehst und deshalb schreibe ich es dir: Die Arbeit mit dir ist Therapie, Seelennahrung, Weg in mich selbst und zu mir selbst. Ich werde von dir gefordert und gefördert im Wissen, dass ich nur mir allein verpflichtet bin - aber das in hohem Masse.
Danke für deine Begleitung durch die wunderbare Welt der Lieder.

Pastor

 

nach oben